FRS Windcat Offshore Logistics Windcat 40.

Übersicht

Das Schiffsdesign der Windcat CTVs bildet zusammen mit dem speziellen selbstentwickelten Bug-Fender ein effektives, sicheres und einfaches Zugangssystem. Das Grunddesign des Fenders wird auf allen Schiffen eingesetzt, variiert jedoch in Größe und Energieabsorptionsvermögen entsprechend der verschiedenen Schiffsgrößen und Antriebssysteme. Bei verschiedensten Windparkprojekten hat sich gezeigt, dass durch die Form- und Materialauswahl des Fenders eine höhere Haftung erreicht werden kann, wodurch die Sicherheit beim Überstieg verbessert wird.


Durch das Design des Fender-Systems ist es möglich, diesen schnell und einfach durch auf Lager gehaltene Fender zu ersetzen.


Bei der Entwicklung aller Schiffe unserer Flotte speziell für die Offshore-Industrie wurden die besonderen betrieblichen Belange dieser Branche berücksichtigt. Der Passagierbereich bietet den Technikern genügend Platz, um ihre Arbeits- und Sicherheitsausrüstung an- und abzulegen. Zudem ist ausreichend Platz zum Verstauen der Arbeitskleidung, Geräte und Werkzeuge, sowie des Equipments vorhanden.
Der geräumige Passagierbereich an Bord der Schiffe bietet gute Aussicht mit reichlich Sonnenlicht und somit insgesamt eine komfortable Umgebung bei der Überfahrt.

Zusammen mit unseren Kunden können zusätzliche Bedürfnisse und Anforderungen besprochen und entsprechende Anpassungen am CTV vorgenommen werden, um die optimale Lösung für Ihre spezifischen Projekte zu realisieren.

Windcat 42

Download ship specifications
  • Länge 23,00 m
  • Breite 7,80 m
  • Tiefe 2,00 m
  • Bruttotonnage 40,00 t
  • Max. Geschwindigkeit 30,00 kn
  • Geschwindigkeit in Service 27,00 kn
  • Passagiere 26
  • Verbrauch in Service 280,00 ltr/Hr
Kategorie Crew Transfer Vessel (CTV)
Einstufung 100A5 III HSDE Workboat MC
Bollard push 12
Bollard push (using windgrip) 21
Kranlast Guerra M110.90A3 max 100Kg at 9.7m outreach (optional)
Freier Deckplatz Vorderdeck 51m² Achterdeck 11m²

Die Windcat 42 wurde im Juli 2018 abgeliefert und orientiert sich am Design der Windcat 40. Sie befindet sich in der Ostsee im Windpark Wikinger und Arkona-Becken im Einsatz.